Mainzer Singakademie mit
traditionellem Weihnachtskonzert am 2. Advent

Johann Sebastian Bach
Weihnachtsoratorium BWV 248
Kantaten I, IV - VI


"Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben" – der Beginn der 6. Kantate aus Bachs Weihnachtsoratorium ist voller Gewissheit, dass sich mit der Geburt Jesu etwas geändert hat. Aus unterschiedlichen Gründen erklingen die Kantaten IV bis VI seltener in den Weihnachtskonzerten. Doch auch hier nehmen die Fanfarenklänge Raum ein, wird die Erzählung der Geburt durch die Schilderung der Anbetung durch die Weisen "aus dem Morgenland" fortgeführt und von den Arien der Solisten kommentiert.

Am 2. Advent (8. Dezember 2019) um 18 Uhr werden die Kantaten I und IV bis VI in St. Stephan durch den Chor cantare mainz, das Mainzer Akademieorchesterunter der Leitung von Musikdirektor Alexander J. Süß diese besondere Weihnachtsstimmung verbreiten. Zusammen mit dem hervorragend besetzen Solistenquartett Christiane Libor (Sopran), Simone Süß (Alt) , Christopher Fischer (Tenor) und Stephan Klemm (Bass) soll das Konzert nicht nur einen Ruhepunkt in der Hektik der Vorweihnachtszeit bieten, sondern durch die Musik im stimmungsvollen Rahmen von St. Stephan auf den zentralen Inhalt des Weihnachtsfestes verweisen.

Nach dem Konzert lädt die Mainzer Singakademie traditionell zu einem Glühweintrinken in den Kreuzgang ein. Der Erlös aus dem Verkauf kommt wie immer einen karitativen Zweck zugute.

cantare mainz
Mainzer Akademieorchester

Leitung: Alexander J. Süß


Sonntag, 08. Dezember 2019, 18.00 Uhr
St. Stephan (Chagall), Mainz